Labordiagnostik

Blut als Untersuchungsmedium
Dr. med. Arne Schäffler, Thilo Machotta
Viele Erkrankungen schlagen sich in der Zusammensetzung des Bluts nieder. Deshalb ist das Blut ein wichtiges Untersuchungsmedium. Zudem ist sowohl die venöse als auch die kapillare Blutentnahme (z. B. aus der Fingerspitze) für die Mehrzahl der Patienten schmerzarm. Nur bei Säuglingen und alten...


Blutgerinnungstests
Dr. med. Arne Schäffler, Thilo Machotta
Vor jeder Operation prüfen Chirurg und Narkosearzt, ob der Patient über eine ausreichende Blutgerinnung verfügt, damit er während des Eingriffs nicht verblutet. Bei vielen Patienten wird das Blut auch bewusst „verdünnt“, d. h. die Gerinnungsfähigkeit des Blutes wird stark herabgesetzt, um...


Elektrolyte, Enzyme und Blutfette
Dr. med. Arne Schäffler, Thilo Machotta
Die Untersuchung der Elektrolyte (Mineralstoffe) hilft bei der Beurteilung von inneren Erkrankungen und deckt Störungen des Elektrolyt- und Wasserhaushalts auf. Auch bei Hormonerkrankungen oder bei vielen Arzneimittelwirkungen verändern sich die Konzentrationen der Elektrolyte häufig in...


Gentechnische und biotechnische Untersuchungen
Dr. med. Arne Schäffler, Thilo Machotta
Die Polymerase-Kettenreaktion (Polymerase Chain Reaction, PCR) ist eine Methode, um die Erbsubstanz DNA zu vervielfältigen. So verfügt man über genug genetisches Material, um Bakterien, Viren, aber auch Erbkrankheiten nachzuweisen. Die PCR wird inzwischen für eine Vielzahl verschiedener...


Hämatologische Untersuchungen
Dr. med. Arne Schäffler, Thilo Machotta
Wichtigste hämatologische Untersuchung ist das Blutbild (BB) zur Auszählung und differenzierten Betrachtung der roten und weißen Blutkörperchen. Dabei werden die Blutzellen unter Spezialmikroskopen maschinell ausgezählt. Beim Differenzialblutbild werden die Blutzellen in verschiedene...


Serologisch-immunologische Untersuchungsmethoden
Dr. med. Arne Schäffler, Thilo Machotta
Bei allen Kontakten mit körperfremden Eiweißen (so genannten Antigenen, besonders Bakterien und Viren), aber auch anderen Stoffen, werden hochspezifische Abwehrstoffe, die Antikörper, gebildet. Der Nachweis dieser Antikörper ist häufig der Beweis für eine bestimmte Erkrankung. So geht die...


Urin, Stuhl und Liquor als Untersuchungsmedium
Dr. med. Arne Schäffler, Thilo Machotta
Bei Erkrankungen der Nieren, der Harn- und Geschlechtsorgane sowie bei Störungen des Hormonhaushalts erlaubt die Urindiagnostik Rückschlüsse auf die Krankheitsursache. Besonders praktisch sind dabei die klinischen Teststreifen, die bereits nach einer Minute Ergebnisse liefern. Diese Teststreifen...


Was ist Labordiagnostik?
Dr. med. Arne Schäffler, Thilo Machotta
Die Untersuchung von Körperflüssigkeiten und -geweben nimmt in der klinischen Medizin eine überragende Stellung ein. Der technische Fortschritt macht es mittlerweile möglich, selbst kleinste Spuren von krankheitstypischen Substanzen, Abwehrstoffen, Antikörpern bis hin zu Erbgutbestandteilen mit...


Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel