MUC SABONA Sirup 100 ml

Artikelnummer: 08703741 | Grundpreis: 7,73 € / 100 ml

Preis: 7,73 €3 statt 8,50 € AVP² | Sie sparen 0,77 € (9%)*

Lieferzeit: Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

 

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

Andere Packungsgrößen

2X100 ml
nur 14,20 €3
statt 15,60 € AVP²
7,10 € / 100 ml
Sie sparen 1,40 €*

 

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

 

PZN 08703741
Anbieter MIT Gesundheit GmbH
Packungsgröße 100 ml
Packungsnorm N2
Produktname Muc-Sabona
Darreichungsform Sirup
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

  • Nehmen Sie die Flüssigkeit bitte unverdünnt ein und trinken Sie ausreichend Flüssigkeit nach (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser).

  • Nehmen Sie diese Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein.
  • Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Kinder von 4 - 5 Jahren
      • 2 x täglich 3 ml
    • Kinder von 6-12 Jahren
      • 2 - 3 x täglich 4 ml
    • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren
      • 3 x täglich 5 ml
    • Für Kinder unter 4 Jahren ist die Anwendung nicht vorgesehen.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Ohne ärztlichen Rat sollte das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche eingenommen werden.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung dieses Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten
    • In diesem Fall benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann gegebenenfalls über erforderliche Maßnahmen entscheiden. Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf.

 

  • Wenn Sie die Einnahme vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme so fort, wie es in der Gebrauchsinformation angegeben ist, oder von Ihrem Arzt verordnet wurde.

  • Das Präparat ist pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwege.
  • Es wird angewendet:
    • Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim.
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Die im Efeu und der Süßholzwurzel enthaltenen Saponine sind in der Lage, ähnlich wie Seife die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen bedeckt, herabzusetzen. Festsitzende Sekrete werden dadurch gelöst und können abgehustet werden. Thymian besitzt neben desinfizierenden auch auswurffördende Eigenschaften.
bezogen auf 5 Milliliter

8.5 mg Efeublätter Trockenextrakt, (4-7,5:1), Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)

155 mg Süßholzwurzel Trockenextrakt, (3-4:1), Auszugsmittel: Wasser

8.2 mg Glycyrrhizinsäure

38 mg Thymiankraut Trockenextrakt, (6-10:1), Auszugsmittel: Ethanol 70% (V/V)

+ Citronensäure 1-Wasser

+ Glucosesirup Trockensubstanz

+ Glucose

Kalium sorbat

+ Maltitol Lösung

+ Maltodextrin

+ Silicium dioxid, hochdispers

+ Wasser, gereinigt

+ Xanthan gummi

  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Efeu, Süßholz, Thymian oder andere Lamiaceen (Lippenblütlern), Birke, Beifuß, Sellerie oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Gelegentlich
    • Magenbeschwerden wie Krämpfen, Übelkeit und Erbrechen
  • Sehr selten
    • Überempfindlichkeitsreaktionen wie z. B. Luftnot, Hautausschläge, Nesselsucht sowie Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum (Quincke-Ödem)
    • bei gleichzeitiger längerer Einnahme von Süßholzwurzel und hormonellen Empfängnisverhütungsmitteln („Pille") wurde Bluthochdruck oder Flüssigkeitsansammlungen im Gewebe wie z. B. in den Beinen beobachtet.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
  • Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln
    • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.
    • Bei gleichzeitiger Einnahme hormoneller Empfängnisverhütungsmittel („Pille") kann durch Erhöhung der Empfindlichkeit gegenüber Süßholzwurzel die Wirkung dieses Arzneimittels verstärkt werden.
Wechselwirkungen
  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
  • Zur Anwendung dieses Arzneimittels in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es sollte deshalb in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie dieses Präparat einnehmen.
      • Bei Beschwerden, die länger als eine Woche anhalten. Bei Auftreten von Atemnot, Fieber, wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf sollten Sie umgehend ein Arzt aufgesucht werden.
      • Bei gleichzeitiger Einnahme hormoneller Empfängnisverhütungsmittel („Pille") sollten Sie das Arzneimittel erst nach Rücksprache mit dem Arzt einnehmen.
    • Kinder
      • Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern unter 4 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es sollte deshalb bei Kindern unter 4 Jahren nicht angewendet werden.
Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel